Eric Ineke: Meets the Tenor Players


Eric Ineke
Meets the Tenor Players – Let There Be Life, Love and Laughter
Challenge / Daybreak DBCHR 75226

Eric Ineke gilt seit Jahrzehnten als First Call Schlagzeuger, wann immer ein amerikanischer Straight Ahead Jazz Musiker eine Band in den Niederlanden braucht. Er hat aber auch viel mit holländischen Bands gearbeitet. In seinem lesenswerten Buch “The Ultimate Sideman“ beschreibt der siebzigjährige viele musikalische Erlebnisse unterhaltsam. Die vorliegende CD ist in gewisser Weise der Soundtrack zum Buch, enthält sie doch acht Live-Aufnahmen aus Konzerten mit neun verschiedenen Tenorsaxofonisten zwischen 1968 und 2014, an denen Ineke als Schlagzeuger zusammen mit einem Who Is Who der niederländischen Pianisten und Bassisten beteiligt war. Es beginnt gleich mit einem Highlight, einer majestätischen Darbietung von “Body and Soul“ von Eddie Lockjaw Davis aus dem Jahr 1984, also nur zwei Jahre vor seinem Tod. Dexter Gordon spielt Benny Golson’s “Stablemates“ 1972 ähnlich souverän über dem heftig treibenden Drumming Inekes. Clifford Jordan liefert 1983 eine elegante Interpretation seines Stücks “Prayer to the People“, George Coleman fegt 1974 energiegeladen durch “Walkin‘“ mit Inekes Power Drumming. Die CD dokumentiert ein Stück Jazz-Geschichte, war es doch über lange Zeit üblich, dass amerikanische Solisten mit europäischen Rhythmusgruppen in Europa tourten. Sie dokumentiert aber auch, warum Eric Ineke dabei immer ein sehr gefragter Schlagzeuger war.

Hans-Bernd Kittlaus 29.07.17