Schmid’s Huhn: Golden Spheres


Cover

Schmid’s Huhn
Golden Spheres
shoebill SB18013
(zu beziehen unter www.stefankarlschmid.net/shop)

Die Band Schmid’s Huhn besteht bereits seit mehr als 5 Jahren. Der witzige Name steht für Stefan Karl Schmid und Leonhard Huhn, die beiden mit vielen Preisen bedachten jungen Saxofonisten und Komponisten, die dieses Quartett gemeinsam mit Bassist Stefan Schönegg und Drummer Fabian Arends betreiben. Huhn beginnt das erste Stück „Falling“ ganz zart auf dem Altsaxofon mit seinem an Paul Desmond erinnernden Sound. Arends legt rhythmisch anregende Paukentöne darunter, Schönegg spielt satte warme Basstöne als Gegenmelodie, Schmid hält sich mit seinem Tenorsaxofon kolorierend im Hintergrund. In „Weiss auf Schwarz“ ist Schmids Tenor muskulöser über Schöneggs schnellen Bassläufen und Arends‘ lebhaftem beckenbetontem Rhythmus. „Turn Left at 4th Street“ zeigt Schmids Talent als Komponist mit seiner schönen ruhigen Melodie, die von Huhn mit luftigem Sound interpretiert wird. Selbst Teile, die vermutlich improvisiert sind, wirken bei den beiden Saxofonisten so rund, als seien sie auskomponiert. Die CD verfolgt ein angenehm altmodisches Album-Konzept mit „Sphere“ genannten kurzen Intermezzi zwischen längeren Stücken. Konzentriertes Anhören wird belohnt mit abwechslungsreichem Zusammenspiel von vier Musikern, die die Musik immer über die Show stellen, und exzellentem Sound.

Hans-Bernd Kittlaus 28.03.18