Heiner Schmitz: Organic Underground


Heiner Schmitz
Organic Underground
Ajazz A5036

Heiner Schmitz zählt als Saxofonist, Komponist und Arrangeur zu den vielseitigsten deutschen Jazz Musikern, sei es als Gestalter von anspruchsvollen Projekten wie “Odysseus“ mit Big Band und Sprecher oder als Saxofonist der Pop Jazz Band Jazzkantine. Organic Underground ist sein neues Quintett, mit dem er sich dem Groove Jazz verschrieben hat. Seine zehn Kompositionen bilden die Grundlage für eine tanzbare frische Musik. Die CD beginnt mit “Steam & Soil“ und melodie-betontem Spiel von Schmitz und Posaunist Ludwig Nuss über rockigem Sound der Band mit Klangflächen von Dirk Schaadts Hammond Orgel. “Monday at Lunch“ gibt E-Gitarrist Martin Feske Gelegenheit zu einem inspirierten Solo über dem funky Beat von Schlagzeuger Florian Bungardt. Schmitz‘ Kompositionen zeichnen sich durch schöne Melodien und rhythmische Cleverness aus, so etwa “Organic Titanic“ mit gutem Solo von Ludwig Nuss und “Thursday 2pm“ mit interessantem Spannungsbogen in Schmitz‘ Tenorsolo. “Sequoia“ liefert einen ruhigeren Abschluss der gelungenen CD.

Hans-Bernd Kittlaus 29.07.17