Allgemein


Dado Moroni & Ira Coleman & Enzo Zirilli: Enzirado

Dado Moroni & Ira Coleman & Enzo Zirilli Enzirado Abeat Records Enzirado ist ein Wortspiel mit den Vornamen der drei Band-Mitglieder. Es klingt fröhlich, spannend und eun wenig lateinamerikanisch – also wie die Musik auf dieser CD des italienischen Abeat Labels. Pianist Dado Moroni zählt seit Jahrzehnten zu den herausragenden europäischen Straight Ahead Pianisten. Gemeinsam […]


Pascal Klewer Bigband: Chasing Memories

Pascal Klewer Bigband Chasing Memories Unit Records Er ist 22 und studiert Jazz-Trompete an der Musikhochschule Köln – klingt normal. Er ist gleichzeitig Mitglied im Landesjugendjazzorchester Hessen und im BuJazzO – klingt nicht mehr ganz so normal. Er leitet seine eigene Big Band, legt diese CD vor und hat für Christian Lillinger, Peter Brötzmann und […]


Max Petersen Trio: Divine Traces

Max Petersen Trio Divine Traces QFTF Der 1994 in Australien geborene, in der Schweiz lebende Pianist Max Petersen legt mit „Divine Traces“ die zweite CD seines Trios mit Bassist Dominique Girod und Schlagzeuger Fabian Arends vor. Petersen’s sieben Eigenkompositionen bilden die Basis für Gruppenimprovisationen von verblüffender Reife. Exemplarisch ist „No change please“. Girod leitet mit […]


Lafayette Gilchrist: Dark Matter

Lafayette Gilchrist Dark Matter LafayetteGilchristMusic David Murray’s langjähriges Black Saint Quartet mit dem Pianisten Lafayette Gilchrist gehörte zu den besten Bands in der langen Karriere des Saxofonisten. Der Pianist aus Baltimore brachte ein gospel-getränktes spirituelles Element in die Musik. In der Zwischenzeit experimentierte Gilchrist mit eigenen Bands zwischen Jazz und Hiphop. Jetzt legt er mit […]


Pete McGuinness Jazz Orchestra: Along for the Ride

Pete McGuinness Jazz Orchestra Along for the Ride Summit Der mehrfach Grammy-nominierte Arrangeur Pete McGuinness steht in der Tradition der großen amerikanischen Arrangeure wie Bill Holman und Bob Brookmeyer. Neben seiner akademischen Karriere ist er aktiv als Posaunist, Sänger und Leiter seines Jazz Orchestra, das hier seine dritte CD vorlegt. Seine ausgefeilten Arrangements von fünf […]


Melissa Aldana: Visions

Melissa Aldana Visions Motéma Seitdem die talentierte junge Chilenin Melissa Aldana 2013 den Monk Wettbewerb für Saxofon und 2015 die Downbeat Rising Star Kategorie gewann, konnte sie viel Aufmerksamkeit genießen und sich gut in der US-amerikanischen Jazz-Szene vernetzen. So steuerte Cecile McLorin Salvent die schönen grafischen Kunstwerke zum Cover Design bei, ohne selbst auf der […]


Ryan Carniaux: Studio Konzert

Ryan Carniaux Quintet feat. Rakalam Bob Moses Studio Konzert Neuklang (LP) Aus der verdienstvollen Konzertserie der Ludwigsburger Bauer Studios erscheint nun diese Aufnahme des in Köln lebenden, in Essen lehrenden amerikanischen Trompeters Ryan Carniaux. Dabei hat er den legendären Schlagzeuger Bob Moses, der mit einem Who Is Who der amerikanischen Jazz Szene von Charles Mingus […]


Ralph Peterson’s Aggregate Prime: Inward Venture

Ralph Peterson’s Aggregate Prime Inward Venture: Alive vol. 5 @ The Side Door Onyx (zu beziehen unter CD Baby) Schlagzeuger und Berklee Professor Ralph Peterson bleibt kontinuierlich produktiv mit verschiedenen Bands und CD Veröffentlichungen auf seinem Onyx Label. Er kann auf eine beachtliche Karriere als Sideman zurückblicken, u.a. als zweiter Drummer für Art Blakey, mit […]


Robert Landfermann: Brief

Robert Landfermann Brief Pirouet PIT3103 Der Kölner Bassist Robert Landfermann wurde einem größeren Publikum zunächst bekannt als Mitglied des Pablo Held Trios. Inzwischen spielt er in einer Vielzahl von Formationen und gehört zu den meistbeschäftigten und meistaufgenommenen Bassisten Deutschlands. Nach „Night Will Fall“ (Pirouet, 2015) ist dies die zweite CD seines Quintetts, das ihm besonders […]


Erroll Garner: Nightconcert

Erroll Garner Nightconcert Mack Avenue MAC1142 Concertgebouw Amsterdam, 7. November 1964, Mitternachtskonzert vor ausverkauftem Saal: Erroll Garner, der barocke Gigant des Jazz-Pianos, startet mit uncharakteristisch kurzer kreativer Einleitung, die plötzlich in den Standard „Where or When“ mündet. Das Publikum ist begeistert überrascht, Bassist Eddie Calhoun und Schlagzeuger Kelly Martin vermutlich auch, denn Garner gab seinen […]