Shai Maestro Trio: Untold Stories


Shai Maestro Trio
Untold Stories
Edel/Continuité du Torrent LC24585

Nach der etwas enttäuschenden letzten CD „Road to Ithaca“ besinnt sich der israelische Pianist Shai Maestro mit „Untold Stories“ wieder auf seine Stärken und liefert eine überzeugende Trio-Aufnahme mit acht Eigenkompositionen, davon vier live aufgenommen. Seine klassisch geschulte Anschlagskultur bietet Hörgenüsse, etwa im romantischen Beginn von „Painting“, bevor Schlagzeuger Ziv Ravitz seine Trommeln zum Grollen bringt. Maestro’s perlendes Spiel über Ravitz‘ Perkussion in „Elusive“ schafft einen schönen Kontrast; in „Endless Winter“ kreiert Maestro mit impressionistischen Tupfern eine Winterstimmung. Bassist Jorge Roeder treibt „Maya’s Song“ voran, dann machen alle drei Musiker daraus eine mitreißende Tour de Force, nur unterbrochen von einem rhythmisch und melodisch ansprechenden Solo Roeders. Die CD zeigt Maestro als einen von klassischer Musik beeinflußten Romantiker, der in der Verbindung mit den perkussiven Elementen, die vor allem Ravitz einbringt, seinen Jazz-Sound findet.

Hans-Bernd Kittlaus 01.10.15