Mack Avenue Superband: Live from the Detroit Jazz Festival 2014


Mack Avenue Superband
Live from the Detroit Jazz Festival 2014
Mack Avenue MAC1104

Jazz Festivals präsentieren heute viel seltener als in früheren Zeiten All Star Jam Sessions mit Musikern, die sonst nicht zusammenwirken. Das Mac Avenue Label lässt diese Tradition beim Detroit Jazz Festival seit einigen Jahren aufleben, um jeweils eine Reihe der exzellenten Musiker auftreten zu lassen, die mit dem Label verbunden sind. Nicht immer gelingt das Zusammentreffen von Musikern ganz unterschiedlicher Stilrichtungen, doch die Ausgabe 2014 erwies sich als erfolgreich. Den stärksten Jam Session Charakter hat „The Struggle“ des entfesselt aufspielenden Vibraphonisten Warren Wolf mit schönem Solo des Tenorsaxofonisten Kirk Whalum, der mit „Bipolar Blues Blues“ auch für einen eindrucksvollen Abschluss des Sets sorgt, der gar nicht seiner Smooth Jazz Vergangenheit entspricht. Der musikalische Leiter und Bassist Rodney Whitaker hatte Kompositionen der beteiligten Musiker ausgewählt und offensichtlich für Proben gesorgt. Das gibt dem Konzert wie auch den einzelnen Stücken Struktur, so etwa Pianist Aaron Diehl’s Komposition „Santa Maria“. Gitarrist Evan Perri trägt „For Stephane“ bei, das mit seinem Django Reinhardt Bezug etwas aus dem Rahmen fällt, Saxofonistin Tia Fuller kommt solistisch zu kurz. Insgesamt bietet diese CD ein überzeugendes Live Konzert, das das exzellente Straight Ahead Portfolio von Mack Avenue gut repräsentiert.

Hans-Bernd Kittlaus 01.10.15