Christian McBride Trio: Live at the Village Vanguard


Christian McBride Trio
Live at the Village Vanguard
Mack Avenue MAC1099

Christian McBride ist schon früh von Bass-Legende Ray Brown gefördert worden und bewegt sich heute mit Mitte 40 deutlich auf dessen Spuren. Das gilt für seine Band Inside Straight und insbesondere für dieses Trio, das seine zweite CD im Dezember 2014 im geheiligten New Yorker Jazz Club Village Vanguard aufnehmen konnte. Mit Pianist Christian Sands und Drummer Ulysses Owens Jr. hat McBride zwei junge Mitstreiter an Bord, die das Feeling für den klassischen Straight Ahead Jazz verinnerlicht haben und mit atemberaubenden technischen Fähigkeiten verbinden. Das zeigt sich gleich zu Beginn in Wes Montgomery’s „Fried Pies“ mit Sands‘ Läufen à la Oscar Peterson und Owens‘ treibendem Swing. Schon McBride’s Ansagen lassen keinen Zweifel daran, wer hier der Leader ist, aber auch instrumental gibt der Bassist die Richtung vor. Das Trio kann überzeugend eine Ballade wie „Good Morning, Heartache“ spielen, doch richtig begeisternd sind die Swinger wie „Cherokee“. Es ist eine Menge Fun im Spiel, wenn McBride am Ende an seine Pop-Sozialisation erinnert und eine verblüffende Jazz-Interpretation des 70er-Jahre-Hits „Car Wash“ präsentiert. Dieses Trio bietet eine gute Show auf höchstem musikalischen Niveau und demonstriert, dass klassischer Jazz auch heute nicht museal daher kommen muss.

Hans-Bernd Kittlaus 01.10.15