Janning Trumann: Be Here, Gone and Nowhere


Cover

Janning Trumann
Be Here, Gone and Nowhere
Tangible Music TM001
(zu beziehen unter janningtrumann.bandcamp.com)

Der Kölner Posaunist Janning Trumann hatte über einen Zeitraum von zwei Jahren Gelegenheit, in New York zu studieren und in die New Yorker Musikszene einzutauchen. Die vorliegende CD ist ein Resultat dieser Zeit und erscheint jetzt auf Trumanns neuem Label Tangible Music. Die Band besteht aus Vibraphonist Dierk Peters, der zur gleichen Zeit in New York studierte, Meisterbassist Drew Gress, bei dem Trumann in New York Unterricht hatte, und Schlagzeuger Jochen Rückert, der schon seit vielen Jahren in New York lebt und arbeitet. Die neun Eigenkompositionen zeigen die erfreuliche Weiterentwicklung Trumanns als Komponist und liefern dem Quartett die Grundlagen für abwechslungsreiche Interpretationen. Mit „Permanent Proposal“ swingt die CD recht flott los mit Trumanns kreativen melodischen Linien über Gress‘ treibendem Walking Bass und Rückerts lebhafter Beckenarbeit, bevor Peters zu seinem melodischen Vibes Solo ansetzt. „Trillmann“ ist eigentlich der Name einer anderen Band Trumanns, hier taucht er als Titel eines Stücks auf. Darin brilliert Trumann mit ausgedehntem Solo über pulsierendem Rhythmus von Gress und Rückert und schöner zweiter Melodielinie von Peters. Insgesamt ist die CD ein überaus hörenswertes Statement dieses jungen Posaunisten, die sein großes Potential aufzeigt.

Hans-Bernd Kittlaus 27.04.18