Bill Charlap: Plays George Gershwin – The American Soul, Blue Note 7243 8 60670 2 9


Bill Charlap

Plays George Gershwin – The American Soul

Blue Note 7243 8 60670 2 9

Schon die schwarz-weißen Cover-Fotos der New Yorker Fotografin Carole Friedlander drücken Stil aus, „Sophistication” würde der New Yorker sagen. Und das charakterisiert auch die Musik. Charlap hat bisher unter eigenem Namen eine Reihe exzellenter Trio-Scheiben für die Labels Blue Note und Venus vorgelegt und sich damit in die Liga und Tradition von Hank Jones, Tommy Flanagan und Roland Hanna gespielt. Auch in dieser Gershwin-Homage sind einige sehr gelungene Aufnahmen seines langjährigen Trios mit Bassist Peter Washington und Schlagzeuger Kenny Washington enthalten, etwa das pointierte „Liza”. Erstmals arbeitet er aber auch mit einer größeren Gruppe, einem Septett mit Charlaps langjährigem Arbeitgeber Phil Woods am Altsaxofon, Frank Wess am Tenor, Nicholas Payton an der Trompete und Slide Hampton an der Posaune. Die Arrangements für das Septett sind eher konventionell und leben von den solistischen Leistungen der Mitglieder. Die zeigen sich von ihrer besten Seite, so etwa Hampton und Charlap in „A Foggy Day”, Wess in „How Long Has This Been Going On?” und vor allem Woods in „Bess, You Is My Woman Now”. Ja, diese Standards sind tausendmal gespielt, und ja, die Musik ist altmodisch. Aber so gut!

Hans-Bernd Kittlaus 13.08.05