Joris Roelofs: Amateur Dentist


Joris Roelofs
Amateur Dentist
Pirouet PIT3090

Der niederländische Baßklarinettist Joris Roelofs spielt schon seit einigen Jahren im Trio mit den New Yorkern Matt Penman am Baß und Ted Poor am Schlagzeug. Und er mag originelle Titel. „Amateur Dentist“ ist die zweite CD dieser Band nach „Aliens Deliberating“ (Pirouet PIT3076), die 2014 erschien. Roelofs‘ fünf Eigenkompositionen dienen als Basis für spannende Improvisationen aller Bandmitglieder, wobei Roelofs deutlich als erster unter Gleichen erkennbar ist. Er verfügt über einen runden differenzierten Sound auf der Bassklarinette und ist einer der wenigen Jazz Musiker, die Klarinette als erstes Instrument spielen. Wenn die Komposition mehr melodischen Gehalt hat, bekommt sein Sound mehr Wärme, etwa in den Standards „Broadway“ und Duke Ellington’s „Such Sweet Thunder“. In Scriabin’s „Funèbre“ spielt Roelofs die schöne Melodie zunächst über Poor’s nervöser Schlagzeugarbeit, dann über Penman’s sparsam gesetzten Baßnoten. Die CD schließt ab mit „Kyrie and Gloria“, einem Stück mittelalterlicher Kirchenmusik, in dem Roelofs und Penman über Poor’s dumpfen Grollen zunächst recht nah an der Originalmelodie bleiben, bevor sie dezent und stilvoll improvisieren. Es ist erfreulich, wie überzeugend Roelofs dazu beiträgt, der Klarinette einen Platz im zeitgenössischen Jazz zu sichern.

Hans-Bernd Kittlaus 01.01.16