Immigration Booth: Hinterm Spiegel


Cover

Immigration Booth
Hinterm Spiegel
FLOATmusic FL013
(zu beziehen unter FLOATmusic)

Der Niederländer Joris Roelofs ist weltweit einer der wichtigsten Bassklarinettisten unserer Zeit, Johannes Ludwig zählt zu den führenden deutschen Saxofonisten. Gemeinsam betreiben sie die Band Immigration Booth mit Bassist Johannes Felscher und Schlagzeuger Peter Kronreif. Die Kombination von Altsaxofon und Bassklarinette als Lead Instrumente ist ungewöhnlich, aber funktioniert hervorragend. So umkreisen sich die beiden Musiker elegant in “Nog turn“ und spannen ein faszinierendes Klangspektrum in “Dream wheel“ auf. Die beiden Bläser stehen die meiste Zeit im Vordergrund, aber das Rhythmusduo bleibt stets präsent und verschafft den Bläsern eine federnde rhythmische Grundlage. “The old forest lands“ lotet die tiefen Töne aus, zunächst mit einleitendem Solo Felschers, dann mit spannenden Explorationen Roelofs‘. Gut gefällt auch der Titelsong mit pointierter Schlagzeugarbeit Kronreifs, über der die Bläser improvisieren. Die zehn Kompositionen stammen überwiegend von Ludwig und bieten gute Abwechslung. Insgesamt ein gelungenes Debut von Immigration Booth! Warum allerdings die Band einen englischen Namen gewählt hat, den viele in den deutschsprachigen Ländern weder richtig aussprechen noch verstehen können, und dann für die Debut-CD einen deutschen Titel nimmt, den die Leute in nicht-deutschsprachigen Ländern weder aussprechen noch verstehen können, ist ein Marketing-Geheimnis.

Hans-Bernd Kittlaus 02.04.17