Tales in Tones Trio: Sub Surface


Tales in Tones Trio

Sub Surface

ObliqSound 503

Als Schmid / Hübner / Krill 1999 den Hennessy Jazz Search gewannen, brachten sie frischen Wind in die ehrwürdige Gattung des straight-ahead Jazz Trios in Deutschland. Ihre damalige CD ‚Time Makes the Tune’ (Mons) bewies die erstaunliche Reife des jungen Trios. Inzwischen sind aus den Hoffnungsträgern etablierte Musiker geworden. Vor allem Ralf Schmid konnte sich als Leiter der SWR Big Band wir auch als Pianist, z.B. mit Joo Kraus Public Jazz Lounge, profilieren. Jetzt legen die drei unter dem Namen Tales in Tones Trio eine neue CD vor, die wieder ausschließlich aus Eigenkompositionen besteht. Die meisten Songs wirken impressionistisch, entspannt wie der Soundtrack eines Südfrankreich Films von Eric Rohmer, wären da nicht gelegentlich swingende Ausbrüche wie etwa in ‚Parent’s Trust’. Die Vertrautheit der Musiker miteinander ist jederzeit spürbar. Der Cover-Text erklärt dazu, dass die Kompositionen auf einen gemeinsamen Arbeitsurlaub der drei mit ihren Familien in der Toskana zurückgehen. Muss ein schöner Urlaub gewesen sein.

Hans-Bernd Kittlaus 15.01.05