Joris Teepe: Going Dutch


Joris Teepe

Going Dutch

Twinz TWR 604

Viele europäische Jazz-Musiker verbringen einige Zeit in New York City, aber nur wenige vermögen sich dort langfristig zu etablieren. Einer von ihnen ist der niederländische Bassist und Komponist Joris Teepe, der schon über 10 Jahre in New York lebt, aber dabei ein Standbein in seinem Heimatland behalten hat als Leiter der Jazz-Fakultät der Universität Groningen. Die vorliegende CD belegt seine Qualitäten eindrucksvoll. 6 der 8 Titel stammen aus seiner Feder und erweisen sich als wunderbare Startpunkte für die solistischen Ausflüge der Mitglieder dieser New Yorker All Star Band. Schlagzeuger Gene Jackson verbindet Power mit Spielwitz und Feingefühl und bildet ein bestens zusammenwirkendes Rhythmusteam mit Teepe, der immer wieder auch als melodisch spielender Solist beeindruckt. Pianist George Colligan brilliert zum Beispiel in Coltrane’s ‚Syeeda’s Song Flute’, Randy Brecker an der Trompete und Don Braden am Tenorsaxofon wirken ungemein inspiriert. Erfreulich, dass das kleine, aber feineTwinz Label des deutsch-stämmigen Manfred Knoop jetzt auch in Deutschland erhältlich ist!

Hans-Bernd Kittlaus 17.01.06