Samo Salamon: Stretching Out


Samo SalamonSalamon2

Stretching Out

Sazas

Zu beziehen über www.samosalamon.com

Der Slowene Samo Salamon hat sich in den letzten Jahren etabliert als wichtige Stimme an der Gitarre. Auf dieser Doppel-CD präsentiert er zwei Bands live. Die erste Scheibe enthält Aufnahmen seines amerikanischen Quartetts, die 2008 auf einer Europa-Tournee entstanden. Gerald Cleaver agiert gewohnt virtuos am Schlagzeug und bildet mit Bassist John Hebert eine Rhythmusgruppe der Extraklasse. Über deren pulsierendem Rhythmusteppich nutzen Tenorsaxofonist Donny McCaslin und Salamon drei sehr lange Stücke für extensive solistische Exkursionen, ohne je den Spannungsbogen abreißen zu lassen. Beide zeichnen sich durch einen beeindruckenden Fluss von Ideen aus. Das Ergebnis ist spannender Modern Jazz im Hier und Jetzt. Die zweite CD, mit Salamon’s europäischen Quartett auf einer Europa-Tournee 2012 aufgenommen, enthält deutlich mehr avantgardistische Elemente. Auch hier stammen alle Kompositionen, acht an der Zahl, von dem Gitarristen. Das beginnt gleich im ersten Titel „The Puffins We Never Saw“ mit Sound-Experimenten des Geigers Dominique Pifarely über dem nervös treibenden Rhythmus von Bassist Bruno Chevillon und Schlagzeuger Roberto Dani. „Drizzle“ führt sehr bald in fesselnde freie Improvisation der vier Musiker, „The Land of Artichokes“ mischt geschickt konventionellere melodische Passagen mit avantgardistischen Ausflügen. Salamon besticht auf beiden CDs mit seinen vielfältigen Kompositionen, stimmungsvollen Klangmalereien, kreativem Gitarrenspiel und viel Geschick in der Zusammenstellung seiner Bands.

Hans-Bernd Kittlaus 28.09.13