Hammer Klavier Trio: Rocket in the Pocket, Jan Matthies Records JMR201201


Hammer Klavier Trio

Rocket in the Pocket

Jan Matthies Records JMR201201

Das Hamburger Hammer Klavier Trio gibt es schon seit 10 Jahren in unveränderter Besetzung mit Philipp Steen am Bass und Kai Bussenius am Schlagzeug sowie dem gebürtigen Russen Boris Netsvetaev am Klavier, der auch für die Kompositionen sorgt. In dieser Zeit sind die drei zu einer Einheit zusammengewachsen, die mit ihrer Vielseitigkeit schon internationale Beachtung gefunden hat. Der erste Titel dieser CD, „Hysterioso“ in Anlehnung an Monk’s „Mysterioso“, weckt mit rockigem Rhythmus und geschicktem Einsatz von Elektronik Assoziationen zum amerikanischen Klaviertrio Bad Plus und zum schwedischen Trio E.S.T.. „A Sketch In Dark Colours“ wirkt dann viel jazziger mit Bussenius’ eleganter Beckenarbeit und schnellen Läufen und impressionistischen Tupfern von Netsvetaev. Der Sound von „Suicide Train“ ist stark von Synthesizer und E-Bass bestimmt, während „The Incredible Atmosphere of Andrew Hill’s Music“ den ruhig gestrichenen akustischen Bass Steens mit verhaltener suchender Improvisation Netsvetaevs kombiniert. Ein Höhepunkt der CD ist das relativ konventionelle „Take Fifteen“, das den Einfallsreichtum des Pianisten wie auch die traumwandlerische Sicherheit im Zusammenspiel des Trios demonstriert. Die zwölf so unterschiedlichen Titel auf der CD fügen sich zu einem überzeugenden Ganzen.

Hans-Bernd Kittlaus 28.10.12