Nicolas Simion: Oriental Gates – Live in Vienna, Porgy & Bess


Nicolas Simion

Oriental Gates – Live in Vienna, Porgy & Bess

Tutu CD 888212

Der Saxofonist Nicolas Simion lebt schon seit längerer Zeit in Köln, stammt aber ursprünglich aus einer Region Europas, die in deutschen Köpfen eher mit Graf Dracula als mit Jazz verbunden ist, nämlich Transsylvanien, einem Teil Rumäniens. Mit der vorliegenden Aufnahme beweist Simion wieder, welch vorzüglicher Musiker er ist, und wie fruchtbar die Verknüpfung von Jazz mit osteuropäischen Einflüssen sein kann. Schon die Titel wie ‚Afro-Transdanubian Groove’ machen dies deutlich, und ‚At the Oriental Gates’ lässt anklingen, wie nah die Region dem Orient ist. Auch die Besetzung der Band mit den New Yorkern Bassist Ed Schuller und Drummer Victor Jones sowie dem rumänischen Pianisten Mircea Tiberian steht für die gelungene Synthese. Mehr als auf seinen vorhergehenden CDs kann Simion hier seine musikalische Welt als Komponist, Arrangeur und Musiker mit angemessener Authorität vermitteln. Bleibt nur die Frage, warum diese Aufnahme vom April 1996 erst jetzt erscheint.

Hans-Bernd Kittlaus 25.08.04