Joe Lovano Nonet: New Morning – The Paris Concert, in-akustik INAK 6459 DVD


Joe Lovano Nonet

New Morning – The Paris Concert

in-akustik INAK 6459 DVD

Beim gemeinen Jazz Fan erzeugt das Wort Nonet automatisch die Assoziation mit den legendären Birth of the Cool Aufnahmen von Miles Davis. Der Auftritt des Joe Lovano Nonets im Pariser Klub New Morning im Jahr 2001 war allerdings überhaupt nicht cool, sondern überraschend hot. Lovano hatte einige der besten New Yorker Musiker nach Paris gebracht und bot ein Programm, das an seine Grammy-prämierte CD „52nd Street Themes” angelehnt war. Natürlich steht dabei das Tenorsaxofon Lovanos im Mittelpunkt, doch die übrigen Saxofonisten Ralph Lalama, Steve Slagle und Gary Smulyan müssen sich keineswegs mit den Ensemble-Sätzen begnügen. Lewis Nash, sonst eher als subtiler Trio-Schlagzeuger bekannt, überrascht und überzeugt hier in der Rolle des Big Band Drummers. Außerdem bietet die DVD das Vergnügen, den im Mai 2006 verstorbenen Pianisten John Hicks in seinem swingenden Element zu erleben. Der Sound der DVD ist gut, die Bilder geben die schummrige Klub-Atmosphäre etwas zu naturgetreu wieder, d.h. sind ziemlich dunkel. Trotzdem eine empfehlenswerte Veröffentlichung, bei deren Aufnahme man gern dabei gewesen wäre.