Russell Gunn: Mood Swings, HighNote HCD 7107


Russell Gunn

Mood Swings

HighNote HCD 7107

Der Trompeter Russell Gunn hat sich schon oft sehr kritisch über die Musikindustrie geäußert, aber sich selbst mit einem zweigleisigem Ansatz nicht nur musikalisch, sondern auch kommerziell gut positioniert. Unter der Überschrift ‚Ethnomusicology’ verfolgt er die Verschmelzung von HipHop und Jazz, auf CDs dokumentiert auf dem kanadischen Justin Time Label. Parallel dazu veröffentlicht er auf dem HighNote Label Aufnahmen als Trompeter der klassischen Moderne auf der Linie Clifford Brown / Lee Morgan. In die zweite Kategorie gehört ‚Mood Swings’, bereits 1999 aufgenommen, aber erst jetzt erschienen. Die CD folgt der aktuell wieder populären Instrumentierung mit Hammond Orgel (Radam Schwartz) und Gitarre (Eric Johnson), sehr funky angetrieben von Cecil Brooks III am Schlagzeug. Von den ersten Tönen der Donald Byrd Komposition ‚The Injuns’ ist klar, dass Gunn und seine Trompete im Mittelpunkt stehen, mal fetzig wie in Lee Morgans ‚Twice Around’, mal gefühlvoll balladesk wie in ‚I’ll Close My Eyes’. Gunn hat einen warmen Sound und immense technische Fähigkeiten, die er gekonnt im Dienste der Musik einsetzt. Nicht innovativ, aber gut!

Hans-Bernd Kittlaus 14.01.2004