Bluiett Baritone Saxophone Group: Live at the Knitting Factory, Knitting Factory Records KFR 217


Bluiett Baritone Saxophone Group

Live at the Knitting Factory

Knitting Factory Records KFR 217

Schon die einleitende Ansage Hamiet Bluietts gibt dem Zuhörer einen Vorgeschmack auf die folgenden 67 Minuten: Funky, tief im Blues verwurzelt, schwarz. Diese Begriffe haben schon immer den Sound des Bariton Saxofonisten Bluiett geprägt, insbesondere auch als Mitglied des World Saxophone Quartet, in dem er seit über 20 Jahren für die tiefen Töne zuständig ist. Doch selten hat er seine Sound Vorstellungen so konsequent und radikal realisiert wie in der vorliegenden Aufnahme. Gemeinsam mit den Bariton Kollegen Patience Higgins, Alex Harding und Jungstar James Carter und angetrieben von Schlagzeuger Ronnie Burrage demonstriert er das breite Klangspektrum des Bariton Saxofons in Eigenkompositionen wie ‘Lowdown Blues’ oder Frank Lacys ‘Settegast Strut’ und James Carters ‘J.B.’s Groove’, von melodischen arrangierten Ensemble-Passagen bis zu freien kreischenden Ausbrüchen in die höchsten Überblas-Töne, die das Instrument erlaubt. Aufgenommen im Juni 1997 im renommiertesten New Yorker Avantgarde Performance Space, der Knitting Factory, ist die Musik getragen vom charakteristisch hohen New York Energy Level und swingt so, daß man kaum ruhig dabei sitzen bleiben kann. Hamiet Bluiett hat in den letzten Jahren eine Vielzahl von Aufnahmen in unterschiedlichen Formationen vorgelegt auf den Labels Mapleshade, Justin Time und Soul Note, die leider zum Teil in Deutschland schwer zu bekommen sind. Die vorliegende CD unterstreicht einmal mehr, daß er auch mit fast 60 Jahren noch zu den kreativsten Köpfen der Jazz Szene zu zählen ist.

Hans-Bernd Kittlaus 23.05.98