Joshua Redman & Brad Mehldau: Nearness


Joshua Redman & Brad Mehldau
Nearness
Nonesuch 555845

Als Joshua Redman vor 25 Jahren in USA und dann auch international bekannt wurde, führte er ein junges Quartett aus unbekannten Youngsters: Brad Mehldau am Klavier, Christian McBride am Bass und Brian Blade am Schlagzeug. Heute sind alle vier Superstars des aktuellen Jazz. Seit 2010 sind Redman und Mehldau immer wieder für umjubelte Duo-Konzerte zusammen gekommen. So war die jetzt erscheinende Duo-CD überfällig. Sie enthält Live Aufnahmen aus einigen ihrer europäischen Konzerte. Das Tenorsaxofon Redman’s leitet die CD ein mit energiereicher melodischer Improvisation über Charlie Parker’s “Ornithology“, zunächst von Mehldau mit spärlichen Akkorden begleitet, bevor der Pianist zu einem pointillistischen Solo ansetzt. Dann treten die beiden in einen Dialog, der von Einander Zuhören und gemeinsamer Wellenlänge bestimmt ist. “In Walked Bud“ beginnen die beiden recht nah an Thelonious Monk’s Komposition, bevor Mehldau zu einem recht Monk-ischen Solo aufbricht, das immer virtuoser wird. Der Name “Mehlsancholy Mode“ deutet schon eine dunklere Stimmung an, “The Nearness of You“ wird als bewegende Ballade zelebriert. Die insgesamt sechs Titel erhalten ausgedehnte Interpretationen. Man hört musikalisch keine bahnbrechende Neuerung, sondern einfach “nur“ kongeniale Dialoge zweier führender Jazz-Musiker unserer Zeit.

Hans-Bernd Kittlaus 28.08.16