Ari Hoenig: Inversations, Dreyfus FDM 46050 36694 2


Ari Hoenig

Inversations

Dreyfus FDM 46050 36694 2

Ari Hoenig kommt aus dem Zirkel um den kleinen Jazz Club Smalls in New York, hat aber schnell weltweite Anerkennung gefunden als Schlagzeuger in den Trios der Pianisten Kenny Werner und Jean-Michel Pilc. Wer ihn live erlebt hat, kann seine geradezu manische Besessenheit, die sich in Fratzen und Verrenkungen ausdrückt, nicht vergessen. Gleichzeitig ist sein Spiel geprägt von großer Musikalität und Intensität. Das kommt auch auf der vorliegenden CD zum Ausdruck. Als Mitspieler hat er Pianist Pilc und den deutschen Bassisten Johannes Weidenmüller ausgewählt. Die Gruppe wird auf zwei Titeln erweitert um zwei Saxofonisten. 6 der 9 Titel stammen aus Hoenigs Feder. Als Komponist hat er ein erstaunliches Gefühl für Melodieführung und liefert damit Pilc und Weidenmüller schöne Vorlagen für solistische Alleingänge, zum Beispiel in „Rapscallion Cattle”. Aber auch der Rodgers & Hart-Standard „Falling in Love with Love” gerät zur Demonstration der Möglichkeiten des zeitgenössischen Klaviertrios. Die drei brillieren mit der Intensität des gleichberechtigten Zusammenspiels und überraschenden Wechseln von Tempi und Dynamik und liefern damit eine von Anfang bis Ende spannende Scheibe ab.

Hans-Bernd Kittlaus 02.02.07