Ari Hoenig: Bert’s Playground, Dreyfus FDM 46050369192


Ari Hoenig

Bert’s Playground

Dreyfus FDM 46050369192

Schlagzeuger Ari Hoenig machte sich einen Namen im New Yorker Klub Smalls, bevor er auch international bekannt wurde, vor allem im Trio mit Pianist Kenny Werner. Inzwischen konnte er einige CDs unter eigenem Namen vorlegen, jetzt auch in größerer Besetzung. Diese Aufnahmen stellen überraschenderweise den Gitarren-Sound Jonathan Kreisbergs in den Vordergrund. Hoenig selbst ist ständig präsent mit seiner stark akzentuierenden Spielweise und hat einige gelungene Solos. Zum Höhepunkt wird dabei Hoenigs Komposition ‘Ramilson’s Brew’ mit exzellenten Solos der Genannten und von Tenorsaxofonist Chris Potter als Gast, der auf drei Titeln mitwirkt. Eindrucksvoll auch Hoenigs Solo über ‘Round Midnight’, in dem er die Melodie auf dem Schlagzeug spielt. Fünf der zehn Songs der CD sind Eigenkompositionen Hoenigs und belegen nachdrücklich seine wachsende musikalische Reife, so etwa der Titelsong, in dem Altsaxofonist Will Vinson die Melodie intoniert, bevor Bassist Matt Penman zu einem fulminaten Solo ansetzt, bei dem ihn Ari Hoenig mit lebhafter Besenarbeit begleitet. Auch Hoenigs ‘Green Spleen’ reißt mit mit einem charakteristisch intelligenten Solo Potters, Hoenigs heftig antreibendem Schlagzeug und dem kreativen Ausnutzen aller elektronischen Möglichkeiten durch Kreisberg, seinen Gitarren-Sound zu verändern. Diese CD verlangt mehrfaches aufmerksames Zuhören, für das der Hörer mit exzellentem Sound und spannender Musik ohne jeden Leerlauf belohnt wird.

Hans-Bernd Kittlaus 01.10.08