Carmen McRae: For Lady Day, Volume 1, BMG RCA Novus 01241-63163-2


Carmen McRae

For Lady Day, Volume 1

BMG RCA Novus 01241-63163-2

In ihrer ganz unprofessionell emotionalen Einleitung dieses Silvesterabends 1983 im New Yorker Blue Note Club sprach Carmen McRae sehr offen über die große Bedeutung, die Billie Holiday als bewunderte Freundin auf sie in ihrer Jugendzeit hatte. Schon Anfang der 60er Jahre hatte sie Billie Holiday eine Studio-LP gewidmet, die zu ihren besten zählt. Jetzt, nach Carmen McRae’s Tod im November 1994, macht RCA Novus diese Live-Aufnahme auf CD verfügbar, die ursprünglich vom New Yorker Jazz-Radiosender WBGO aufgenommen wurde. In der Aufnahmequalität liegt auch schon der einzige Schwachpunkt der CD. Stimme und Instrumente klingen etwas hart, der Live-Eindruck wird durch zu viel Hall beeinträchtigt. Doch die Qualität der Musik tröstet schnell über diese Schwächen hinweg.

Miss McRae war an jenem Abend in guter Form. Vor allem ihre Interpretationen langsamerer Titel wie ‘Good Morning Heartache’ und ‘Don’t Explain’ sind ungemein ausdrucksstark. Mit dem Tenorsaxofonisten Zoot Sims wandelt sie auf den Spuren der legendären Zusammenarbeit von Billie Holiday mit Lester Young, besonders eindrucksvoll in ‘Lover Man’. Das Trio mit ihrem langjährigen exzellenten Pianisten Marshall Otwell, Bassist John Leftwich und Schlagzeuger Donald Bailey sorgt für die rechte Dynamik. Diese CD ruft in Erinnerung, welch schweren Verlust der Tod von Carmen McRae für die Jazz-Welt bedeutete. Vielleicht kann RCA Novus bei der Vorbereitung von Volume 2 die klanglichen Schwächen durch den Einsatz des State-of-the-Art der Tontechnik ausmerzen. Die Musik hätte es verdient.

Hans-Bernd Kittlaus 30.07.95