Christian Scott: Anthem


Christian Scott

Anthem

Concord/Universal 0888072302099

Auch wenn er sich hütet, den Vergleich mit Miles Davis zu suchen, sind die Parallelen doch offensichtlich. Schon 2001 hatte Christian Scott als damals 18-jähriger überzeugend den Trompetenpart übernommen, als sein Onkel Donald Harrison dem Miles Davis Klassiker ‚Kind of Blue’ Referenz erwies (Kind of New, Candid). Mit Anthem entwickelt Scott den späten Miles weiter ins Jahr 2007. Die E-Gitarre von Matt Stevens wie auch das Schlagzeug Marcus Gilmores bringen Rock-Einflüsse ins Spiel, so etwa auf ‚Dialect’. Ambient Sounds prägen ‚Like that’. Scotts Trompetenklang erinnert ebenfalls an Miles, auch wenn er nicht dessen Intensität erreicht. Noch mehr aber zeigen die Äußerlichkeiten die Ähnlichkeiten: extravagante Kleidung, gutes Aussehen, Start einer Model- und Filmkarriere. Der andere wichtige Einfluss ist New Orleans, die Stadt, in der Scott geboren und aufgewachsen ist. Scott thematisiert die Deichbruchkatastrophe in Anthem. Musikalisch kann Anthem nicht ganz so überzeugen wie Scotts Grammy-nominierte letzte CD ‚Rewind that’, weil sich immer wieder Leerlauf und Beliebigkeit einschleichen (dem hat Scott bei seinen Live-Auftritten der letzten Monate mit einem wesentlich härteren Beat entgegengewirkt). Scotts musikalisches Konzept hat jedenfalls noch nicht den gleichen Reifegrad erreicht wie sein Marketing-Konzept.

Hans-Bernd Kittlaus 05.10.07