Chantale Gagné: Silent strength


Chantale Gagné gagne

Silent strength

www.chantalegagne.com

Nicht vielen Pianisten wird das Glück zuteil, ihre Debut-CD mit dem Traum-Rhythmus-Team von Bassist Peter Washington und Schlagzeuger Lewis Nash aufzunehmen, die unter anderem mit Piano-Altmeister Tommy Flanagan ein gefeiertes Trio bildeten. Die junge Pianistin und Komponistin Chantale Gagné aus Quebec/Kanada wird diesem Ritterschlag voll gerecht. Sie hat die technische Fertigkeit, den Einfallsreichtum und den Swing. Gleich im ersten Titel, ihrer Eigenkomposition „Second Wave”, brilliert sie mit abwechslungsreichen Läufen über dem pulsierenden Beat der Rhythm Section. Im ruhigen „Tranquilité” verbindet sie anrührende Innerlichkeit mit exquisiter Anschlagskultur. Während „But Beautiful” etwas brav bleibt, löst sie sich bei Monks „I Mean You” schnell von der bekannten Komposition und improvisiert auf ganz eigenständige Weise. Es gibt Hoffnung für das Format des klassischen Klaviertrios jenseits von Bill Charlap.

Hans-Bernd Kittlaus 02.03.09