Paul Motian Trio 2000 + Two: On Broadway vol. 5, Winter & Winter 910 148-2


Paul Motian Trio 2000 + Two

On Broadway vol. 5

Winter & Winter 910 148-2

Der New Yorker Schlagzeuger armenischer Herkunft, Paul Motian, genießt spätestens seit seinen Trio-Aufnahmen mit Joe Lovano und Bill Frisell Kultstatus und hat mit seinen 78 Jahren angekündigt, die Zahl seiner Live-Auftritte deutlich zu reduzieren. Sein Trio auf dieser neuen Aufnahme vom Juni 2008 ist komplett neu besetzt und besteht aus dem Saxofonisten Loren Stillman und dem Bassisten Thomas Morgan. Es wird ergänzt um Saxofonist Michael Attias und Pianist Masabumi Kikuchi, gegen dessen schreckliches Mitheulen selbst Keith Jarretts Singsang noch gut klingt. Motian erweist sich wieder einmal als Meister des filigranen Schlagzeugspiels, doch Stillman spielt zu brav im Verhältnis zu den Saxofonisten vorheriger „On Broadway“ Aufnahmen, Joe Lovano und Chris Potter. Die Musik ist geprägt von einer düsteren Melancholie und überwiegend trägen Langsamkeit, die über 56 Minuten deprimierend wirkt und zu Songs wie „Just a Gigolo“ oder „A Lovely Way to Spend an Evening“ nicht recht passt. Da gibt es wesentlich bessere Aufnahmen in der reichen Diskographie Motians.

Hans-Bernd Kittlaus 28.04.09