Franco Ambrosetti: Cheers


Franco Ambrosetti
Cheers
enja ENJ-9655 2

Im Dezember 2016 wurde der schweizer Trompeter Franco Ambrosetti 75 und machte sich selbst das schönste Geschenk mit einer Aufnahme Session in New York in Traumbesetzung. Ambrosetti zählt seit Jahrzehnten zu den führenden europäischen Jazz Trompetern trotz langjährigem “Doppelleben“ als Vorstandsvorsitzender des der Familie gehörenden Industriekonzerns. Die CD beginnt mit Buster Williams‘ eindringlichem Basssolo, das elegant in “Autumn leaves“ hineinleitet. Pianist Uri Caine setzt kräftige Bloackakkorde dagegen, bevor Ambrosetti die Melodie mit seinem wunderschönen sehr persönlichen Ton auf dem Flügelhorn einführt. Jack DeJohnette und Williams sorgen für den rechten Swing. In Ambrosettis Komposition “No Silia no party“ setzt Greg Osby ein abstrakter gehaltenes Gegengewicht mit rauhem Altsaxofon-Ton zu Ambrosettis warmem Flügelhorn. Die Standards “I’m glad there is you“ und “Bye bye blackbird“ zelebriert Ambrosetti mit dem Dream Team Kenny Barron, Buster Williams und Jack De Johnette als mitreissende Blowing Session, unterstützt von Ambrosetti-Sohn Gianluca am Saxofon. Bei anderen Stücken steigen Schlagzeugerin Terri Lyne Carrington, Gitarrist John Scofield und Trompeter Randy Brecker ein. Zum Schluss spielt Ambrosetti ein gefühlvolles “Body and soul“, nur begleitet von Pianist Dado Moroni und Buster Williams. Welch eine Geburtstagsparty! Cheers, Franco!

Hans-Bernd Kittlaus 31.08.17