Bill Easley: Business Man’s Bounce, 18th & Vine 18V 1055


Bill Easley

Business Man’s Bounce

18th & Vine 18V 1055

Wieder macht sich das amerikanische Label 18th & Vine um einen Jazz-Veteranen verdient. Der Tenorsaxofonist und Klarinettist Bill Easley kann auf 50 Jahre im Musik-Geschäft zurückblicken und hat neben seiner Arbeit in vielen Big Bands von der Ellington Band bis zu den Lincoln Center und Carnegie Hall Jazz Orchestras auch Rhythm ’n’ Blues Erfahrungen, die sich in seinem erdigen Tenor Sound zwischen Ben Webster und Gene Ammons niederschlagen. Das Repertoire besteht überwiegend aus Standards wie ‚Chelsea Bridge’, ‚September Song’ und Randy Weston’s ‚Hi-Fly’, die mit einem altmodischen Wohlfühl-Groove dargeboten werden. Das Trio mit Pianist Larry Ham, Bassist Hassan JJ Shakur (ehemals JJ Wiggins) und Schlagzeuger Michael Carvin schaffen eine elastisch swingende Grundlage, aber im Mittelpunkt steht Easley, der musikalische Geschichten erzählt und mit Humor z.B. in ‚Straighten Up and Fly Right’ sein Publikum zu gewinnen versteht. Abgerundet wird das Programm durch launige Gastauftritte von Tenorsaxofonist Frank Wess und Trompeter Warren Vaché.

Hans-Bernd Kittlaus 28.05.08