Ernestine Anderson: My Kinda Swing, Verve 842 409-2


Ernestine Anderson 

My Kinda Swing

Verve 842 409-2

Bevor die Sängerin Ernestine Anderson nach über zehnjähriger Pause Mitte der 70er Jahre von Ray Brown wiederentdeckt wurde und eine Serie von exzellenten Aufnahmen für das Concord Label machte, hatte sie schon eine erste Karriere Ende der 50er Jahre, die sie zu nationaler Bekanntheit in den USA brachte. Aus dieser Zeit stammt diese Wiederveröffentlichung, die sie 1960 mit einem Orchester unter Leitung des Basie Arrangeurs Ernie Wilkins für das Mercury Label machte. Trotz der All Star Besetzung unter anderem mit Trompeter Clark Terry, Pianist Hank Jones und Gitarrist Kenny Burrell zielen die Arrangements deutlich auf den Bereich Entertainment mit Swing Elementen, mit dem die etablierten Labels damals dem Rock’n’Roll Widerstand leisten wollten, und sind damit nicht ganz zeitlos. Ernestine Anderson versucht mehrfach, aus dem Korsett der Arrangements auszubrechen, etwa in ‚Trouble is a Man’, doch ihre frische biegsame Stimme rettet auch noch die hart am Kitsch schrammenden Titel, z.B. ‚Moonlight in Vermont’. Auch wenn diese Aufnahmen dem Vergleich mit der reifen bluesigen Ernestine Anderson der späteren Jahre nicht standhalten, gehören sie doch zu den besseren Gesangsaufnahmen der damaligen Zeit. Und Ernestine Anderson singt immer noch, so zum Jahresende 2002 in Seattles Jazz Alley.

Hans-Bernd Kittlaus 17.12.02