Ernie Watts Quartet: Home Light


Ernie Watts Quartet
Home Light
Laika / Flying Dolphin Records 3510367.2

Tenorsaxofon-Legende Ernie Watts gelingt mit „Home Light“ erneut eine exzellente Einspielung, nachdem schon der Vorgänger „Wheel Of Time“ vor zwei Jahren bestens gefiel. Das Programm besteht aus neun Stücken, überwiegend Eigenkompositionen der beteiligten Musiker, aufgenommen im Dezember 2017 in Köln mit seiner langjährigen europäischen Band. Es beginnt mit Watts‘ „I Forgot August“ in zügigem Tempo mit ausdrucksstarkem Solo des Saxofonisten. Auch Pianist Christoph Sänger soliert inspiriert, Rudi Engel lässt seinen Bass rhythmisch laufen, und Schlagzeuger Heinrich Köberling treibt die Musik voran und ist jederzeit präsent, ohne sich in den Vordergrund zu spielen. Seine Komposition „Cafe Central 2 am“ nutzt Watts zu einem langen Solo mit anhaltender Glut. Die CD endet besonders emotional mit dem Titelsong, der Watts‘ Freund, dem verstorbenen Schlagzeuger Ndugu Chancler gewidmet ist. Es ist eine Freude, diese so gut eingespielte Band zu hören mit einem Ernie Watts, der mit 73 besser denn je klingt. Straight Ahead Jazz vom Feinsten!

Hans-Bernd Kittlaus 27.12.18