Anat Cohen Orchestra: Noir


Anat Cohen & The Anzic Orchestra
Noir

Anzic 1201

Die Israelin Anat Cohen gilt heute als eine der weltweit führenden Jazz-KlarinettistInnen. Sie lebt schon seit langer Zeit in New York, wo sie sich als Mitglied des Diva Jazz Orchestra etablierte und bald unter eigenem Namen mit Klarinette und Tenorsaxofon Erfolge feierte. Sie gründete frühzeitig ihr eigenes Label Anzic. Die vorliegende Aufnahme stammt aus dem Jahr 2006 und zeigt Anat Cohen mit ihrer eigenen Big Band, die bestens mit New Yorker Musikern besetzt ist, darunter auch ihre beiden Brüder, Trompeter Avishai und Saxofonist Yuval, mit denen sie inzwischen die gemeinsame Band The 3 Cohens bildet. Außerdem wirken brasilianische Musiker wie Duduka da Fonseca und eine Streichergruppe mit Cellist Erik Friedlander mit. Das Programm mischt amerikanische Kompositionen wie “No moon at all“ und “Cry me a river“ mit lateinamerikanischen wie Lecuonas “La Comparsa“ oder Bonfas “Samba de Orfeu“. Die exzellenten Arrangements stammen von Oded Lev-Ari, von zarten brasilianisch gefärbten Pasteltönen in “Ingenuo“ bis zu kräftig jazzigen Klängen in Johnny Griffins “Do It“.  Anat Cohens Spiel vor allem auf der Klarinette strahlt in brillianten Farben und gefühlvollen Interpretationen. Es ist erfreulich, dass diese eindrucksvolle Produktion jetzt auch in Deutschland vertrieben wird.

Hans-Bernd Kittlaus   20.07.16